Obsternte ist in vollem Gange

Obsternte ist in vollem Gange

Der Klimawandel macht auch vor unseren Streuobstwiesen keinen Halt. Die Natur ist einfach früher dran, deshalb begann die erste Apfelernte der Kellerfreunde bereits im September.

Der wiederholt trockene Sommer hinterließ auch bei den Äpfeln seine Spuren. Sehr kleine Früchte mit zum Teil Spuren von Sonnenbrand sind leider immer häufiger anzutreffen und durch die frühe Ernte ist auch die Süße der Äpfel nicht immer voll ausgebildet.

Das große Problem der letzten Jahre war jedoch meist die fehlende Säure. Diese konnte mit gezielter Zugabe von säuerlichen Früchten wie Quitte, Roter Trierer, Bohnapfel und Speierling ausgeglichen werden. Trotz aller Probleme erwarten die Kellerfreunde eine reichliche und gute Apfelernte, die letzten Endes einen bekömmlichen und natürlichen Moscht ergeben. Allerdings gestaltet sich die Quittenernte etwas schwierig, da es in diesem Jahr nicht besonders viele gibt.

Wer einen Quittenbaum hat, und die Früchte nicht benötigt, kann sich gerne an die Kellerfreunde wenden. Telefon: Jürgen Kuhn, 09373-1374

Saftverkauf in Amorbach und Schneeberg

Den frisch gepressten Apfelsaft, direkt von der Kelter, bieten die Kellerfreunde wie gewohnt zum Verkauf an. Am Samstag, den 10.10. von 10 Uhr bis 16 Uhr vor der Schloßmühle in Amorbach und am 17.10. ab 11 Uhr am neuen Dorfplatz in Schneeberg. Zusätzlich wird in Schneeberg auch Quittensaft in begrenzter Menge angeboten. Zur Stärkung beim Saftkauf, kann man noch eine frisch gegrillte Zittenfeldener Bratwurst zum Mitnehmen genießen.

An den Verkaufsständen gelten die aktuellen Corona-Regeln.