Moscht statt Champagner - Kellerfreunde begleiten Va-Q-tec beim Börsengang
Die Kellerfreunde stoßen mit dem Vorstandsvorsiztenden Dr. Joachim Kuhn auf den tollen Börsenerfolg an.

Moscht statt Champagner - Kellerfreunde begleiten Va-Q-tec beim Börsengang

Schneeberg/Würzburg/Frankfurt. Eine besondere Ehre wurde einer Abordnung der Kellerfreunde Schneeberg zuteil. Beim Börsengang der va-Q-tec AG aus Würzburg an der Frankfurter Börse am letzten Freitag, durften die Kellerfreunde hautnah mit dabei sein. Etwa um 9:20 Uhr, läutete der Mitbegründer und Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Kuhn die Börsenglocke und die va-Q-tec Aktie legte einen fulminanten Start hin.

Der erste Kurs war wesentlich höher, als man sich erhofft hatte. Auf dem Börsenparkett war die Freude groß. Es gab Sekt und Häppchen, es wurden gute Gespräche geführt und Verbindungen geknüpft. Eine Führung durch die Börse schloss sich an. Da sich der Vorstandsvorsitzende der va-Q-tec AG, der Schneeberger Dr. Joachim Kuhn seit Jahren mit den Zielen der Kellerfreunde identifiziert, gerne Schneeberger Moscht trinkt und durch seinen Bruder Jürgen, der Vorsitzende der Kellerfreunde Schneeberg, ständig über die Aktivitäten der Kellerfreunde informiert wird, lag es auf der Hand, an einem so wichtigen Tag Präsenz zu zeigen und den Börsengang mit zu begleiten.

Abordnung der Kellerfreunde zwischen Bulle und Bär

Im Anschluss an den Börsenauftritt, ging die gesamte Börsen –und Bank-gesellschaft nicht in eine noble Bar, sondern in eine original Frankfurter Apfelweinkneipe nach Sachsenhausen. Hier waren die Kellerfreunde natürlich so richtig in ihrem Element. Nach dem Kleidertausch vom Anzug ins Kellerhemd, konnte Gerhard Lausberger an der „Quetsche“ mit diversen Einlagen und dem eigens für den Börsengang von Jürgen Kuhn umgeschriebenen Schneeberger Apfelweinlied, die versammelten Gäste für die Sache der Kellerfreunde begeistern. Jürgen Kuhn sprach den Anwesenden noch eine Einladung nach Schneeberg aus, um die Keller zu erkunden und den Moscht sowie die Hausmacher Wurst vor Ort zu verkosten.

Dr. Joachim Kuhn beim unterzeichnen der Beitserklärung der Kellerfreunde

Ein weiterer Höhepunkt zum Abschluß war das Läutern der historischen Schneeberger Ortschelle, die Dr. Kuhn mindesten mit dem gleichen Elan schwang, wie Morgens auf dem Parkett die Börsenglocke. Er ließ es sich im Anschluss nicht nehmen, einen improvisierten Mitgliedsantrag der Kellerfreunde zu unterzeichnen. Er unterstrich damit, seine Verbundenheit mit der Heimatgemeinde Schneeberg.

Weitere Informationen zum Börsengang unter:

va-Q-tec AG
Artikel auf N-TV
Artikel auf Main-Echo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.