Ausflug zum Bunker 224 und zum Öbbelwoi Fest nach Laudenbach
Tag des offenen Denkmals: Der MG Schartenstand 224 in Aschaffenburg-Nilkheim ist der letzte erhaltene Bunker dieser Art.

Ausflug zum Bunker 224 und zum Öbbelwoi Fest nach Laudenbach

Die Kellerfreunde hatten am Tag des offenen Denkmals, einen Ausflug mit historischem Hintergrund auf dem Plan. Nach kurzfristigem Aufruf kam doch eine ordentliche Truppe zusammen um einen schönen, informativen Sonntag zu verbringen.

Mit privat PKW´s ging es zuerst nach Aschaffenburg-Nilkheim. Dort besuchte man den als Laderampe getarnten MG Schartenstand 224, der einzige in Ausbaustufe C der Verteidigungslinie Wetterau-Main-Tauber Stellung. Es ist der letzte erhaltene Bunker dieser Art. Zur Tarnung wurde diese Anlage mit einer Bruchsteinmauer verblendet, sodass lediglich der Eingang und die Schartenöffnung ausgespart wurden.

Das Grundstück mit samt der Bunkeranlage kaufte Kellerfreund Jürgen Zahn aus Pflaumheim, vor einigen Jahren von der Bahn. Er versammelte eine Interessensgemeinschaft mit aktiven Helfern um sich, damit der Bunker mit vereinten Kräften wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden konnte. Mit sehr viel Liebe zum Detail richtete die „Bunker Crew 224“ den Bunker ein, so dass man den Besuchern sehr deutlich veranschaulichen konnte, wie das Leben der Soldaten in so einer Anlage abgelaufen ist.

Besuch in der Feldküche am MG Schartenstand 224

Zudem waren an diesem Tag noch sehr viele original amerikanische Militärfahrzeuge aus dem 2. Weltkrieg auf dem Bunker-Gelände. Dort konnte man sich ein Bild davon machen, wie eine Feldküche oder ein Feldlazarett aufgebaut war und funktionierte.

Danach besuchten die Kellerfreunde das Öbbelwoi Fest des Obst –und Gartenbauvereins Laudenbach, mit dem seit Jahren eine gute Freundschaft besteht. Bei Apfelwein und gutem Vesper ließen es sich die Kellerfreunde gut gehen. Beim traditionellen Entenrennen im Mühlbach wurde von der Keller-Truppe so mancher Preis ergattert.

Entenrennen im Mühlbach

Die Kellerfreunde Schneeberg beglückwünschen den Obst –und Gartenbauverein und dessen Vorsitzenden Michael Breitenbach zu diesem sehr gelungenen Fest.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.