575 € für die Kirchengemeinde und 4 Knöpfe für ein Halleluja
Kellerfreund Jürgen Kuhn und Claus Bauer vom Schneeberger Pfarrgemeinderat bei der Spendenübergabe

575 € für die Kirchengemeinde und 4 Knöpfe für ein Halleluja

Ein großer Erfolg war die Glühweinaktion der Kellerfreunde Schneeberg. Hierbei sollte die Kirchengemeinde Schneeberg für ihre finanziellen Ausfälle in der Coronakrise gestärkt werden.

Am Rosenmontag und am Faschingsdienstag verkauften die Kellerfreunde im Lebensmittelgeschäft Nah und Gut ihren vom Amorbacher Weihnachtsmarkt bekannten naturreinen Apfelglühwein. Nicht wie auf den Märkten üblich in Tassen, heiß zum sofort trinken, sondern für Zuhause in einer Glasflasche. Hierzu wurde auch eigens ein Etikett kreiert. Am Rosenmontag waren die Flaschen so gut wie ausverkauft und es musste „nachgebraut“ werden. Am Dienstag war der Apfelglühwein dann restlos vergriffen. Somit konnte der Vorsitzende der Kellerfreunde Jürgen Kuhn am Ende der Aktion dem Vorsitzenden des Schneeberger Pfarrgemeinderats Claus Bauer stolze 575 € und 4 Knöpfe, die ebenfalls im Opferstock waren, übergeben.

Apfelglühwein für den guten Zweck

Die Kirchengemeinde verwendet die Spende im wahrsten Sinne des Wortes zum Stopfen von Löchern. So ist das Dach über dem Altar der neuen Kirche undicht und muss dringend repariert werden. Claus Bauer nahm die Spende freudig an und bedankte sich bei den Organisatoren der Kellerfreunde.